Sandfangräumer Sandfangbecken 1 + 2 1973 - 2008

Sandfang-Räumer 2008 - 2015 Sandfangbecken Sandfang Schleppräumer Brücke

Sandfangräumer

Dieser Anlageteil diente dem Abräumen des am Boden abgesetzten Sand und Kies im Sandfangbecken.

Unsere Räumerbrücke bediente gleichzeitig die zwei parallel angeordneten Sandfangbecken. Die Räumeinrichtung schob den abgesetzten Sand, der sich auf der ganzen Länge der beiden Sandfangbecken am Boden abgesetzt hat, in die beim Beckeneinlauf angeordneten Sandtrichter. Die beiden Bodenschilde waren beweglich. Ihre Bewegung waren durch je zwei Endlagenschalter begrenzt. Die Räumschilde wurden, bevor sich die Räumerbrücke in Bewegung setzte, auf den Boden des Sandfangbeckens abgesenkt. Der Hubantrieb für die beiden Räumerschilde erfolgte über zwei Stirnrad-Getriebemotoren.

Der Fahrantrieb der Räumerbrücke erfolgte ebenfalls über einen Stirnrad-Getriebemotor. Die Lagerung der Antriebsachse und den beiden Laufräder war mit je zwei Flanschlager gelöst. Für den Winterbetrieb liefen die Antriebs- sowie Laufräder auf beheizbaren Rechteckrohren. Durch diese Rechteckrohre wurde bei tiefen Temperaturen gereinigtes Abwasser geleitet.

Sandfangräumer in der Warteposition SF-Becken Sandschild

Sandfangräumer
in der Warteposition
am 12.10.2005

SF-Becken Sandschild in Funktion
nachgestellte Situation
am 09.08.1973

Betriebsablauf

  1. Die Steuerung ist eine traditionelle Vorort Relaissteuerung mit diversen elektromechanischen Zeitrelais

  2. Durch einen Zeitintervall, Pausenzeit und Startbefehl wird der Räumvorgang gestartet

  3. Für die Vorwärtsbewegung werden zuerst die Räumschilde abgesenkt

  4. Sobald die Endlagenschalter Räumschilder unten erreicht sind wird der Vorwärtsbetrieb der Räumerbrücke freigegeben

  5. Beim erreichen des Endlagenschalters bei den Sandtrichtern wird der Vorwärtsbetrieb beendet und die Räumschilde elektrisch angehoben

  6. Ein zweiter Endschalter der sich ebenfalls auf der Seite beim Sandtrichter beffindet löst einen Zählimpuls für die Sandentnahme aus

  7. Sobald nun die Räumschilde die oberen Endlagenschalter erreicht haben wird der Antriebsmotor der Räumerbrücke Rückwärtsbetrieb freigegeben

  8. Die Räumvorrichtung bewegt sich jetzt, mit den elektrisch angehobenen Räumschilden, zur Ausgangsstellung zurück

  9. Der Endlagenschalter bei der Ausgangsstellung beendet den Rückwärtsbetrieb der Räumerbrücke und der Räumzyklus ist beendet

  10. Die Räumerbrücke befindet sich nun beim Endlagenschalter in der Ausgangsstellung steht still und wartete auf den nächsten Zeitintervall

Da die Sandfang Räumerbrücke beweglich ist erfolgt die Energieversorgung über eine Kabeltrommel.

Zurück zur Anlagenbeschreibung Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  29.12.2005

  © 2005 - 2018  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  23.09.2018

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler