Anpassungen Rohabwasser Pumpwerk 2016 - 2018

Schneckenpumpwerk ab 2019 Schneckenpumpwerk 1973 - 1989 Schneckenpumpwerk 1990 - 2007 Zulauf Lachen

Vorkehrungen für die Regelbarkeit des Rohabwasser Pumpwerkes

Auszüge aus dem technischer Bericht: Entwässerungskonzept im Verbands-GEP 23. März 2016

Feststellungen 2016

Ausgangslage

Gemäss dem Entwässerungskonzept im Verbands-GEP 2014 ARA Untermarch entlastet das Regenüberlaufbecken Spreitenbach zu häufig.

Randbedingungen ARA

Die hydraulische Kapazität der ARA ist Betriebsjahr 2016 bei 250 Liter pro Sekunde festgelegt. Dies ist aufgeteilt von zwei Abwassermengen aus zwei ungleich grossen Einzugsgebiete West und Ost.

Die Abwassermenge der Einzugsgebiete West, entspricht dem "Zulauf Lachen" (Abwasser aus Lachen, Altendorf und Galgenen), und beträgt 150 Liter pro Sekunde. Am Stichtag 01.01.2015 hat das Einzugsgebiet West 21'525 Einwohnerwerte, was einem Anteil von 71.92 Prozenten entspricht.
Dieser Wert ergibt einen maximalen Zulauf von 179.8 Liter pro Sekunde oder maximal 15'535 Kubikmeter Abwasser pro Tag.

Die Abwassermenge der Einzugsgebiete Ost, entspricht dem "Zulauf Wangen" (Abwasser aus Wangen, Nuolen und Siebnen), beträgt 100 Liter pro Sekunde. Am Stichtag 01.01.2015 hat das Einzugsgebiet Ost 8'405 Einwohnerwerte, was einem Anteil von 28.08 Prozenten entspricht.
Dieser Wert ergibt einen maximalen Zulauf von 70.2 Liter pro Sekunde oder maximal 6'066 Kubikmeter Abwasser pro Tag.

Der Zulauf aus Lachen bis zur ARA erfolgt im Freispiegel und wird im RB-Spreitenbach auf maximal 150 - 170 Liter pro Sekunde reguliert. Nach dem Spreitenbach wird noch der Zufluss aus dem Einzugsgebiet "Ennet Aa" in den Verbandskanal eingeleitet.

Hier muss das Rohabwasser aus Lachen um 4.24 Meter, mit 3 Schneckenpumpen (2 Trockenwetter-Pumpen je 150 Liter pro Sekunde und 1 Regenwetter-Pumpe 300 Liter pro Sekunde angehoben werden. Die 3 Schneckenpumpen werden ohne Regulierung bei ihrer Nenndrehzahl betrieben.

Dies hat aber auch Konsequenzen. Das Rohabwasser-Hebewerk der ARA Untermarch ist nur ganz grob regelbar.

Der Zulauf aus Wangen erfolgt im Freispiegel und wird im RB-Allmeind auf maximal 85 - 100Liter pro Sekunde reguliert.

Massnahmen 2017

Um diese Situation zu verbessern, wird als Massnahme die Umnutzung des Verbandskanals zwischen dem Spreitenbach und der ARA Untermarch zum Speicherkanal festgelegt.

Im Betriebsjahr 2017 wird im Hinblick auf die Bewirtschaftung der zwei Hauptsammelkanäle West (Altendorf, Lachen und Galgenen) und Ost (Schübelbach, Nuolen und Wangen) vorerst die Schneckenpumpe 3 mit einem regelbaren Antriebsystem ausgestattet. Dadurch kann der Zulauf zur ARA besser reguliert werden. Dies ist vorallem wichtig bei der Situation Regenwetter.

Bei Sanierungsarbeiten an Regenüberlauf Aussenbauwerken werden die fest eingestellten Drosselorgane durch regelbare ersetzt. Die bisher autonomen Steuerungen werden mit GPRS - Datenverbindungen ins Prozessleitsysten der ARA Untermarch eingebunden.

Jetzt ist es möglich die Entlastungsmengen, von der zentralen ARA, zu regulieren. Durch Bewirtschaftung kann die ARA ausgelastet zu betrieben.

Ein Teil der Regenüberlauf-Aussenbauwerke ist bereits in das Prozessleitsystem der ARA Untermarch eingebunden. Die restlichen werden in den nächsten Betriebjahren folgen.

Dies ist nun der Zeitpunkt das Rohabwasser Schneckenpumpwerk der neuen Situation anzupassen. Das heisst die mit Nenndrehzahl laufenden 3 Schneckenpumpen werden alle mit regelbaren Frequenzumformer nachgerüstet.

Sobalt dies realisiert ist, wird es möglich sein den Zulaufkanal West zwischen RB-Spreitenbach und Zulaufhebewerk ARA bei Regenwetter als Speicherkanal zu nutzen.

Die Schneckenpumpe 3 wird bei Regenwetter und bis zum maximalen ARA Zulauf Total (2-fache Trockenwettermenge), geregelt mit dem Frequenzumrichter.

Massnahmen 2018

Erneuerung der Rohabwasser Schneckenpumpe 2

Im Betriebsjahr 2018 wird die Schneckenpumpe 2, die ihren Dienst mit 45 Betriebjahren erfüllt hat, durch ein neues Aggregate ersetzt. Für den redundanten Betrieb des gesamten Schneckenpumpwerkes ist es notwendig alle Rohabwasser Schneckenpumpen mit Frequenzumrichtern regelbar zu betrieben. Das Antriebskonzept der Schneckenpumpe 1 wird vom Softstarter Betrieb auf den Betrieb mit Frequenzumrichter umgebaut und genauso die Schneckenpumpe 2. Dadurch wird auch die redundante Betriebweise wieder möglich. Auch für die Energieeffizienz ist der Betrieb mit Frequenzumrichtern ein grosser Vorteil.

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2 Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2
Lastwagenkran von Züger AG
am 31.08.2018

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2
Spaans Pumpe Lieferant Hany AG Jona
am 31.08.2018

Die Eigenleistungen des Betriebspersonals der ARA Untermarch

Zweckverband ARA Untermarch   CH-8853 Lachen SZ
  • 09.07. - 13.07.2018

  • 21. August 2018

  • Vorortmontage Frequenzumrichter Schneckenpumpen 1 + 2 in Vorortschrank Betriebsraum Schneckenpumpwerk

  • Anpassungen im Elektroschema regelbarer Frequenzumrichter Betrieb statt Softstarter Betrieb mit der Nenndrehzahl

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2 Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2
Mithilfe Andi Pfister Betriebspersonal
am 31.08.2018

Rohabwasserpumpwerk Einbau Schnecke 2
Matthias Bürgi am 1. Arbeitstag
am 03.09.2018

  • 31. August 2018

  • 3. September 2018

  • 30. + 31. August 2018
    4. + 5. September 2018

  • Rohabwasser Schneckenpume wird mit dem Lastwagenkran passgenau eingebaut.

  • Anpassungsarbeiten am Betonsockel wo später die Antriebskomponenten montiert werden.

  • Anpassungen für Verdrahtungsänderungen im Elektroschema Feld 2 UV-100
    Rückbau der Softstarter-Steuerung Schneckenpumpe 2 und Umbau für den Betrieb mit Vorort Frequenzumrichter.

Schneckenpumpen Dimensionierung: ab Betriebsjahr 2019
Schneckenpumpe 1:  ⇒   Förderleistung: 66 - 135 l/s ca. -10% Schneckenpumpe 3:  ⇒   Förderleistung: 150 - 300 l/s
Schneckenpumpe 2:  ⇒   Förderleistung: 75 - 150 l/s Schneckenpumpe 4  ⇒   Reserveplatz: 150 - 300 l/s

Die technischen Daten Schneckenpumpe 1 (Baujahr 1972)

Die technischen Daten der neuen Schneckenpumpe 2 (Baujahr 2018)

Zurück zur Anlagenbeschreibung Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  02.09.2018

  © 2005 - 2018  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  22.10.2018

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler