Rohabwasser Pumpwerk 1973 - 1989

Schneckenpumpwerk ab 2019 Schneckenpumpwerk 1990 - 2007 Erneuerung 2018 Zulauf Lachen

Informationen zum Einsatz von Schneckenpumpen

Rohabwasser Schneckenpumpwerk 1973

Rohabwasser Schneckenpumpwerk bis 1992
am 04.08.1985

Zur Hebung von grossen Rohabwassermenge sind vielerorts verstopfungsunempfindliche Schneckenpumpen im Einsatz. Das Rohabwasserpumpwerk ist ab der Eröffnung der ARA Untermarch 1885 mit 2 Schneckenpumpen bestückt. Erst wenn das Rohabwasser Niveau den untersten Punkt des Schneckenwendels (Tastpunkt) übersteigt beginnt die Schneckenpumpe mit der Förderung. Die grösste Förderleistung erreicht die Schneckenpumpe wenn der (Füllpunkt) (FP) erreicht oder überschritten ist. Dann fördern beide Schneckenpumpen zusammen 300 Liter / Sekunde.

Der Rohabwasser Zulauf der Gemeinden Lachen, Altendorf und Galgenen unterquert die Wägitaler Aa. Der Hauptsammelkanal hat einen Innen-Durchmesser d = 1.29m und hat ein Gefälle i = 1.5 Promille. Unten bei den Schneckenpumpen bis zur Venturi-Messstelle befindet sich ein begehbares Podest. Zirka 10 Meter vor dem Pumpensumpf des Schneckenpumpwerkes befindet sich die Messstelle Lachen. Die Durchflussmessung besteht aus einem Venturi-Kanal mit Perlrohr-Niveaumessung. Damit die Venturikanal-Messung einwandfrei funktioniert muss immer ein Wasserwechsel vorhanden sein. Der Venturikanal Messpunkt befindet sich auf 405.67m ü. Meer und die Kanalsohle vor dem Schneckenpumpwerk auf 405.13m ü. Meer. Der Wasserwechsel beträgt somit: 405.67m ü. Meer - 405.13m ü. Meer = 0.54m.

Hauptsammelkanal West

In der Kreuzung Kapelle treffen also die beiden nachfolgend beschriebenen Sammelkanäle von Galgenen und Lachen, Altendorf zusammen. Das Rohabwasser der Gemeinde Lachen kommt vom Regenüberlaufbecken RB-Gweerhof/Auhof vorbei am Regenüberlaufbecken RB-Bahnhofplatz weiter bis zur Vorderen Bahnhofstrasse. Von dort weiter durch die Seidenstrasse bis hin zur Kreuzung Kapelle wo das Zusammentreffen des Rohabwasser aus den Gemeinden Altendorf, Galgenen und Lachen stattfindet. Mit natürlichem Gefälle in der Aastrasse bis zum Regenüberlaufbecken RB-Spreitenbach. Von dort unter dem Spreitenbach und der Wägitaler-Aa hindurch zum Rohawasser-Schneckenpumpwerk vor der Abwasserreinigungsanlage.

1. Hauptsammelkanal Galgenen

Der erster Sammelkanal führt von Siebnen (dem Ortsteil der Gemeinde Galgenen) links der Wägitaler-Aa und entlang der Kantonstrasse, vorbei am ersten Regenüberlaufbecken RB-Paradies. Durch die Gemeinde Galgenen hindurch, am Dorfausgang Richtung Bügelerhof vorbei am zweiten Regenüberlaufbecken RB-Bügeler. Jetzt weiter dem Mosenbach entlang Richtung Lachen, Unterquerung der Eisenbahn und der Autobahn vorbei am dritten Regenüberlaufbecken RB-Mosenbach. Weiter in die St. Gallerstrasse vorbei an der Hochwasserentlastung RÜ-St. Gallerstrasse bis zur Kreuzung Kapelle. Dort befindet sich das Zusammentreffen mit dem zweiten Sammelkanal von Altendorf und Lachen, hinein in die Aastrasse zum vierten Regenüberlaufbecken RB-Spreitenbach.

2. Hauptsammelkanal Altendorf + Lachen

Der zweiter Sammelkanal führt von den zwei Pumpwerken PW-Lidwil West und PW-Lidwil Nord der Gemeinde Altendorf dem See entlang, vorbei am ersten Regenüberlaufbecken RB-Stoglen. Weiter bis zum zweiten Regenüberlaufbecken RB-Hirschen, vorbei an der Messstelle MS-Altendorf durch die Gemeinde Lachen hindurch vorbei an der Kirche bis zum Pumpwerk PW-Hafen. Hier wird der Anteil Rohabwasser der Gemeinde Lachen zusammen mit dem Rohabwasser der Gemeinde Altendorf in die Druckleitung Richtung St. Gallerstrasse gepumpt. Die Druckleitung führt bis zur Kurve St. Gallerstrasse, zirka 120m vor der Kreuzung Kapelle Seidenstrasse, hinein in die Aastrasse und weiter zum RB-Spreitenbach.

Schneckenpumpen Dimensionierung: ab Betriebsjahr 1973 - 1989
Schneckenpumpe 1:  ⇒   Förderleistung: 75 - 150 l/s Schneckenpumpe 3:  ⇒   Reserveplatz: 150 - 300 l/s
Schneckenpumpe 2:  ⇒   Förderleistung: 75 - 150 l/s Schneckenpumpe 4  ⇒   Reserveplatz: 150 - 300 l/s

Ausbau Möglichkeiten

Baulich ist auf der Seite Platz für eine dritte und vierte Schneckenpumpe vorgesehen.

Zurück zur Anlagenbeschreibung Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  10.04.2005

  © 2005 - 2018  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  16.09.2018

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler