Nachhaltigkeit ein Ziel des Zweckverbandes ARA Untermarch

Die "Nachhaltigkeit" ist eines unserer Ziele in der Umweltpolitik. Dabei soll ein Handeln aller auf die Umwelt wirkenden gesellschaftlichen Gruppen; Produzenten, Konsumenten, öffentliche Institutionen und Privatpersonen dahingehend angestrebt werden, dass Umweltprobleme auch langfristig nicht mehr entstehen können, und somit ein vorsorgender Umweltschutz erfolgt.

Die Umwelt darf nur bis maximal zu dem Mass mit Schadstoffen belastet werden, in dem diese ohne grosse Beeinträchtigung auch wieder abgebaut werden können.

Für eine nachhaltige Entwicklung ist es darüber hinaus unerlässlich, bereits eingetretene Umweltschäden zu beseitigen oder auf ein vertretbares Mass zu reduzieren, und so die Lebensgrundlagen künftiger Generationen auch weiterhin zu erhalten.

Die 3 Dimensionen der Nachhaltigkeit
zum Schutz des Menschen und der Umwelt.

1. Ökologie
     (Ökologie ist die Wissenschaft von den Beziehungen der Organismen untereinander und zu der sie umgebenden Umwelt)

Unsere Gesellschaft soll so sparsam mit erneuerbaren Ressourcen umgehen, dass deren Bestand sich nicht verringert.

Für den Verbrauch nichterneuerbarer Ressourcen soll Ersatz geschaffen werden.

Stoffeinträge in die Umwelt sollen sich an der Belastbarkeit der Umwelt Ressourcen orientieren.

Das "natürliche Zeitmass", beispielsweise für die Regeneration der Umwelt, ist stärker als bisher zu berücksichtigen.

Gefahren für die menschliche Gesundheit sind zu vermeiden.

2. Ökonomie
     (Ökonomie ist die Wissenschaft vom Haushalt der Natur)

Unsere Gesellschaft muss Individualinteresse und Gemeinwohl in Einklang bringen.

Die Lenkungsfunktion der Preise soll hergestellt und erhalten werden.

Innovationsfähigkeit, Innovationsbereitschaft und der gesellschaftliche Wandel sollen gefördert werden.

Die ökonomische Leistungsfähigkeit der Gesellschaft soll für künftige Generationen beibehalten bleiben.

3. Soziales

Unsere Gesellschaft muss die Menschenwürde und die freie Entfaltung der Persönlichkeit gewährleisten.

Jedes Mitglied einer Gesellschaft soll einen solidarischen Beitrag für die Gemeinschaft leisten.

Der Einzelne sollte Leistungen in Anspruch nehmen können; der Massstab sind geleistete Beiträge oder Bedürftigkeit.

Soziale Sicherungssysteme sollen nur dann erweitert werden, wenn die Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft zunimmt.

Das soziale Leistungspotential einer Gesellschaft soll für künftige Generationen erhalten werden.

Schlussbemerkungen

Die Abwässer aus dem Verbandsgebiet werden nun seit Mitte Juni 1973 richtliniengemäss gereinigt. Es wird aber noch einige Anstrengungen brauchen, bis alle Baugebiete der zentralen Reinigungsanlage angeschlossen sind. Erst dann ist es möglich, den Zürichsee von Abwassereinleitungen zu Entlasten und Reinzuhalten.

Die Funktionstüchtigkeit und der Wirkungsgrad der ARA Untermarch wird täglich anhand von Messungen und Laboranalysen ermittelt und überwacht. Dies geschieht im betriebseigenen Labor. Unsere Analysen und Messungen werden viermal pro Betriebsjahr vom kantonalen Amt für Umweltschutz (AFU) überprüft und kontrolliert.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und hoffen Sie für das Gewässerschutzproblem sensibilisiert zu haben.

Zurück zum Rundgang Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zweckverband Leitbild

Seite erstellt:  10.04.2005

  © 2005 - 2018  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  24.08.2018

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler