Biologiebecken Denitrifikation 1 - 4 Einbau Rührwerke 2016 / 2019

Biologiebecken 1 - 4

Biologiebecken 1 - 4 2006 - 2016

Denitrifikation

Nitrifikation

Sanierung der Biologiebecken 1 - 4 2016

Feststellungen 2014:

Die vorgeschaltete Denitrifikations Stufe kann in unserer Anlage als zusätzliches Nitrifikations Volumen genutzt werden.
Aus diesem Grunde sind alle 4 Becken mit Belüfter Streifen ausgebaut.

Für den Betrieb als Denitrifikation Stufe ist es wichtig den Belebtschlamm in Schwebe zu halten ohne Luft Sauerstoff Eintrag. Beim Ausbau der Belebtschlamm Biologie im Betriebsjahr 2005 werden aus finanziellen Gründen keine Rührwerke eingebaut. Es wird davon ausgegangen dass im Winter auch die Becken 1 - 4 als Nitrifikation Stufe betrieben wird.

Damals wird eine Kompromiss Lösung gewählt.
Es wird ein Sommer Programm und ein Winter Programm zur Vorwahl angeboten.

Winter Programm:
In allen 4 Becken wird die Nitrifikation betrieben, mit Luft Sauerstoff Eintrag, geregelt durch die eingebauten Sauerstoff Sonden.
Damit kann das Schlammalter erhöht werden in der kalten Jahreszeit wenn die Denitrifikation wegen der Wasser Temperatur kleiner 10° C nicht möglich ist.

Sommer Programm:
Bei dieser Vorwahl ist die vorgeschaltete Teil Denitrifikation in Betrieb.
In dieser Betriebsart wird möglichst wenig Luft Sauerstoff eingetragen.
Das heisst in den Biologiebecken 1 - 4 ist die Stoss Belüftung im Einsatz, um den Belebtschlamm in der Schwebe zu halten.
Das läuft in den 4 Becken hintereinander ab.
Nacheinander wird für jeweils 3 Minuten Luft Sauerstoff in das Becken 1 - 4 eingetragen, um den Belebtschlamm in Schwebe zu halten.
Für das öffnen und schliessen für den Luft Sauerstoff Eintrag, der Auma Platten Schieber braucht etwa 1 Minute, zusammen also 4 Minuten.
Die Zykluss Zeit der Luft Sauerstoff Stoss Belüftungs beträgt für alle 4 Becken 4 Minuten gefolgt von 25 Minuten ohne Luft Sauerstoff Eintrag.

Die Denitrifikation muss verbessert werden

Die effiziente Denitrifikation kann nur unter Ausschluss von gelöstem Sauerstoff betrieben werden. Die Belebtschlamm Menge muss gut durchmischt in Schwebe gehalten werden. Dies kann mit dem Einbau von einem Rührsystem erreicht werden. Im Betriebsjahr 2015/2016 soll mit der Sanierung der Belüftungs Anlage begonnen werden.

Massnahmen Sanierung 2014

In der ersten Testphase betreiben wird vom Mittwoch, 12. Februar 2014 bis Donnerstag, 30. Oktober 2014 ein Oloid 600 Rührwerk von der Firma Staveb AG. Um eine optimale Durchmischung im Denitrifikations Becken zu erhalten, werden verschiedene Rührwerke vor Ort getestet. Die Test Phasen werden wissenschaftlich von der Hochschule Rapperswil begleitet. Bei der ersten Test Phase zeigt sich: Das Rührwerk vom Typ Oloid erbringt, aufgrund der Becken Geometrie, keine befriedigenden Resultate. Deshalb wird in einer zweiten Test Phase am Mittwoch, 11. Juni 2014 auf den Strömungs Beschleuniger Typ ABS XSB 1621 von Franz Suter AG gewechselt. Das Oloid Rührwerk vermag nur auf 3 m Beckentiefe (unsere Beckentiefe ist 4 Meter) die Rührleistung zu erbringen, wobei sich in den Ecken des Beckens Ablagerungen bildeten. Dem gegenüber zeigte sich beim Strömungs Beschleuniger ABS XSB 1621 ein schönes Strömungs Bild im gesamten Becken.


Massnahmen vor den Sanierungsarbeiten


Oloid Rührwerk

Oloid 600 Rührwerk getestet
ausgewertet und verworfen

vom 12.02.2014 bis 10.06.2014


Rührwerk Typ ABS XSB 1621

Rührwerk Typ ABS XSB 1621
erfolgreiches Test Ergebnis

vom 11.06.2014 bis ......


Die Eigenleistungen des Betriebspersonals der ARA Untermarch

Zweckverband ARA Untermarch   CH-8853 Lachen SZ

Datum

Arbeitsablauf


11. Februar 2014


Entleerung und Reinigung Belebungsbecken 3


12. Februar 2014


Mithilfe beim Einbau vom Oloid 400 und Erstellung provisorischer Anschluss


16. Februar 2014


Mithilfe bei Strömungs Messungen der Hochschule Rapperswil


18. Februar 2014


Mithilfe beim Einbau vom Oloid 600 und Erstellung provisorischer Anschluss


10. Juni 2014


Vorbereitung für den Einbau Rührwerk Typ ABS XSB 1621 und provisorischer Anschluss


11. Juni 2014


Erstellung provisorischer Anschluss mit Motor Schutzschalter für das zweite Rührwerk


01. Oktober


Erstellung provisorischer Anschluss mit Motor Schutzschalter für das zweite Rührwerk


03. November 2014


Entleerung und Reinigung Belebungsbecken 3 und Demontage Oloid 400 und Oloid 600


04. November 2014


Vorbereitung für den Einbau vom zweiten Rührwerk Typ ABS XSB 1621


Einbau des ersten Rührwerkes im Denitrifikations Becken 3


Denitrifikations-Becken 3 Einbau des Sockelelementes mit Autokran

Denitrifikations Becken 3 Einbau
des Sockel Elementes mit Autokran

am 04.11.2014


Biologie Denitrifikations-Becken 3 Ausrichten und Setzen des Rührwerksockel

Biologie Denitrifikations Becken 3
Ausrichten und Setzen des Rührwerk Sockel

am 04.11.2014



Belebtschlamm-Becken 3 Autokran hebt das Rührwerk ins Becken

Belebtschlamm Becken 3
Autokran hebt das Rührwerk ins Becken

am 04.11.2014


Musterbild

Musterbild
-----

am --.--.201-


Einbau Rührwerke durch Franz Suter GmbH

Franz Suter GmbH CH-5643 Sins

Datum

Arbeitsablauf


11. Juni 2014


Test Verfahren mit Rührwerk Typ ABS XSB 1621 im Biologiebecken 3 mit provisorischem Anschluss


04. November 2014


Einbau und Montage des zweiten Rührwerk Typ ABS XSB 1621 im Biologiebecken 2


05. November 2014


Einbau der Träger Konstruktion über Becken 2 + 3 für das erste und zweite Rührwerk


Einbau des zweiten Rührwerkes im Denitrifikations Becken 2


Musterbild

Musterbild
-----

am --.--.201-


Musterbild

Musterbild
-----

am --.--.201-


Einbau Rührwerke durch Franz Suter GmbH

Franz Suter GmbH CH-5643 Sins

Datum

Arbeitsablauf



















Denitrifikations Becken 3

Musterbild Musterbild

Musterbild
-----
am --.--.201-

Musterbild
-----
am --.--.201-

Einbau

Datum

Arbeitsablauf



















Zurück zur Anlagenbeschreibung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  13.07.2016

Impressum: © 2005 - 2019
Zweckverband ARA Untermarch
Abwasserreinigungsanlagen
Aastrasse 30,  CH-8853 Lachen SZ
Internet: https://www.arauntermarch.ch
Telefon: +41 55 442 26 25

letztes Update:  30.08.2019

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler