Pumpwerk Franzrüti Lachen

Allgemeine Info Pumpwerke  (PW) Allgemeine Info zu Regenüberlaufbecken  (RÜB) Allgemeine Info Regenüberläufe  (RÜ) Aussenbauwerke Wangen

Standort des Aussenbauwerkes

Standort Pumpstation PS-Franzrüti Lachen Aussenansicht Pumpstation PS-Franzrüti Lachen Pumpenschacht aus Beton mit 1 Pumpe

Standort Pumpwerk
PW-Franzrüti Lachen

Aussenansicht im Gelände der ARA
Pumpwerk Franzrüti
am 30.08.2011

Pumpenschacht aus Beton mit Niveau-
messungen und Pumpenführungsrohre
am 30.08.2011

Geschichte

Von Freitag, 13. Juli 1973 bis Mittwoch 3. September 2008 wird das Pumpwerk Franzrüti mit 3 mechanischen Niveauschwimmerschalter betrieben. Die Steuerungskomponenten sind in der Hauptverteilung Betriebsgebäude der ARA Untermarch untergebracht. Am Mittwoch 3. September 2008 wird das Aussenbauwerk, das sich innerhalb der ARA befindet, in der neuen Unterverteilung UV-300 Schlammbehandlung integriert.

Diese neue Unterverteilung Schlammbehandlung liegt von der Kabelverlegungslänge zirka 100m näher zum Aussenbauwerk Franzrüti. Die 3 Schwimmer Niveauschalter werden dem Stand der Technik angepasst und durch eine hydrostatische Drucksonde direkt an die SPS angeschlossen. Für die Meldung hoher Wasserstand wird weiterhin ein Niveau Schwimmschalter eingesetzt. Dieses Signal wird als Digitaleingang an der SPS angeschlossen.

Nach 35 Betriebsjahren mit elektromechanischer Relaissteuerung wird das Aussenbauwerk dem Stand der Technik angepasst und ins Prozessleitsystem der ARA Untermarch eingebunden. Der Funktionsablauf des Pumpwerkes ist jetzt im PLS der ARA als Programm vorhanden und die Schaltpunkte können digial vorgegeben oder verändert werden. Ab diesem Zeitpunkt können alle relevanten Daten überwacht und ausgewertet werden.

Aufbau

Das Pumpwerk Franzrüti Lachen befindet sich innerhalb der ARA Untermarch zwischen dem Gasspeicher und dem Betriebsgebäude Schlammbehandlung.
Besitzerin dieses Aussenbauwerkes ist die Genosame Wangen. Das eigentlichen Pumpwerk, befindet sich unter dem Boden und besteht aus einem Fertigbetonrohrschacht.

Der Pumpenschacht unter dem Boden

In diesem Rohrschacht befindet sich der Pumpensumpf. Hier ist eine Rohabwasser Tauchmotorpumpe installiert. Dieses Pumpwerk kann wegen der sehr kurzen Druckleitung ohne Rückschlagklappe betrieben werden. Für den Betrieb der Pumpe sind 1 hydrostatische Drucksonde und für den Hochalarm 1 Schwimmerschalter installiert.

Die Steuerung

Die Steuerung ist in der UV 300 und im Leitsystem der ARA Untermarch integriert.

Leitsystem Bild R+I Schema Franzrüti Leitsystem Bild Programm Prozesse Leitsystem Bild Programm Vorwahl

Zu sehen sind: Abwasser Niveaumesswert,
Pumpenstatus, Alarm Meldungen: lange
Laufzeit und hoher Wasserstand
am 03.06.2016

In der Programm Box Vorwahlen kann die
Betriebsart: "Automat" oder "Gruppe Aus"
Alarmierung: "Pager" und "Horn" und die
Einschaltpriorität bestimmt werden
am 03.06.2016

In der Programm Box Prozesse sieht man:
Ist und Soll Werte und es können
"EIN" Schaltpunkt und "AUS" Schaltpunkt
vorgegeben oder geändert werden
am 03.06.2016

Funktionsbeschrieb Steuerung

Die Betriebs Situation kann auf dem Prozessbild, in der ARA Untermarch, aus der Ferne beobachtet werden. Diese Beobachtungen müssen natürlich richtig interpretiert werden.

Bedeutung der Symbole auf dem Prozessbild:


Beispiel: Pumpe Motor Elektro

  Bezeichnung   ⇒  Symbol   ⇒  Aggregat   ⇒  Farbe   ⇒  Sicherheitsschalter   ⇒  Programm:   ⇒  Schaltpunkt   ⇒  Pumpe   ⇒  Status

AA  ⇒  (ME10 0020)

  ⇒  Elektromotor

  ⇒  "WEISS"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Programm: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "AUS"   ⇒  Pumpe "AUS"

AE  ⇒  (ME10 0020)

  ⇒  Elektromotor

  ⇒  "GRÜN"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Programm: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"

VA  ⇒  (ME10 0020)   ⇒  Vorort AUS

  ⇒  Elektromotor

  ⇒  "GELB"

  ⇒  Position "AUS"

  ⇒  Programm: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  Pumpe   ⇒  Vorort "gesperrt" Schloss   ⇒  Sicherheitsschalter

VH  ⇒  (ME10 0020)   ⇒  Vorort HAND

  ⇒  Elektromotor

  ⇒  "GELB"

  ⇒  Position "HAND"

  ⇒  Programm: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  Pumpe   ⇒  "EIN"   ⇒  Handbetrieb Sicherheitsschalter

ST  ⇒  (ME10 0020)   ⇒  Störung

  ⇒  Elektromotor

  ⇒  "ROT"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Programm: Gruppe Automat   ⇒  Programm gestört   ⇒  "ALARM" Meldung zu Piketdienst   ⇒  Pumpe   ⇒  "AUS"


Beispiel: Niveau Messung hydrostatisch

  Bezeichnung   ⇒  Symbol   ⇒  Aggregat   ⇒  Anzeige   ⇒  Farbe   ⇒  Sicherheitsschalter   ⇒  Programm:   ⇒  Schaltpunkt   ⇒  Parameter   ⇒  Status

AA  ⇒  (LS+ / UL10 0021)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  014.8 cm

  ⇒  "GRÜN"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "AUS"   ⇒  Pumpe "AUS"

AA  ⇒  (LS+ / UL10 0021)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  037.8 cm

  ⇒  "GRÜN"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"

VH  ⇒  (LS+ / UL10 0021)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  065.0 cm

  ⇒  "GELB"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Ersatzwert "EIN" "65.0cm"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"

ST  ⇒  (LS+ / UL10 0021)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  123.8 cm

  ⇒  "ROT"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Prog.: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"   ⇒  Automatikprogramm "ALARM"


Beispiel: Hochalarm Sonde konduktiv

  Bezeichnung   ⇒  Symbol   ⇒  Aggregat   ⇒  Anzeige   ⇒  Farbe   ⇒  Sicherheitsschalter   ⇒  Programm:   ⇒  Schaltpunkt   ⇒  Parameter   ⇒  Status

AA  ⇒  (LSA / UL10 0022)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  14.9 cm   ⇒  in der Luft

  ⇒  "GRÜN"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "AUS"   ⇒  Pumpe "AUS"

AA  ⇒  (LSA / UL10 0022)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  23.8 cm   ⇒  in der Luft

  ⇒  "GRÜN"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Programm: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"

AA  ⇒  (LSA / UL10 0022)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  65.0 cm   ⇒  in der Luft

  ⇒  "GELB"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Ersatzwert "EIN" "65.0cm"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"

ST  ⇒  (LSA / UL10 0022)

  ⇒  Niveau Sonde   ⇒  123.8 cm   ⇒  im Wasser

  ⇒  "ROT"

  ⇒  Position "FERN"

  ⇒  Prog.: Gruppe Automat   ⇒  Prog.: "aktiv"   ⇒  "Schaltpunkt"   ⇒  "EIN"   ⇒  Pumpe "EIN"   ⇒  Automatikprogramm "ALARM"


Automatikbetrieb (Normalbetrieb)

Die Steuerung ist so aufgebaut, dass beim überschreiten des "Einschaltpunktes" die Tauchmotorpumpe in Betrieb gesetzt wird. Durch das Abpumpen sinkt das Niveau im Pumpenschacht. Sobald das Niveau unter den "Ausschaltpunkt" gesunken ist wird die Pumpe ausgeschaltet.

Im Bild oben rechts sieht man die Pumpe ist nicht in Betrieb.

Handbetrieb (Wartungsbetrieb)

Für die Wartung ist die Möglichkeiten vorgesehen, die Pumpe im Handbetrieb mit dem Sicherheitsschalter zu betreiben.

Zurück zum Drop Down Menu Zurück zu den Aussenbauwerken

Seite erstellt:  10.04.2005

  © 2005 - 2018  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  19.07.2018

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler